Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) PILATES 

 

Sämtliche von der Kursleitung erbrachten Dienstleistungen erfolgen nach den nachstehenden Geschäftsbedingungen.

 

Die Kursanmeldung kann mündlich oder schriftlich erfolgen. Sie ist in jedem Falle verbindlich.

 

Die Bezahlung der Trainingskosten berechtigt zur Teilnahme am angemeldeten Kurs.

 

Sie ist bar oder per Einzahlungsschein möglich und hat innert 30 Tagen zu erfolgen.

 

Die Anmeldung / das Abo ist persönlich und nicht übertragbar.

 

Bei unentschuldigtem Nichterscheinen ist der ganze Kursbetrag geschuldet.

 

Bei Krankheit oder Unfall ist ein Unterbruch des Kurses möglich jedoch nur mit einem Arztzeugnis. Die versäumten Lektionen können nach der Genesung nach Absprache mit der Kursleitung nachgeholt werden.

 

Verpasste Lektionen können nur während des laufenden Kurses nachgeholt werden. Das Nachholen ist in allen Stunden möglich. Dazu im Doodle auf "Pilatesstunden nachholen" nachschauen und eintragen.

 

Voraussehbare Absenzen (Ferien, Spitalaufenthalte, Arzttermine, Arbeitseinsätze etc.), welche bei der Kursanmeldung mit dem ausgefüllten Meldezettel gemeldet werden, können vom Kursgeldbetrag abgezogen werden. 

 

Pandemie- / Epidemiefall: So lange die Pilatesstunden laut Bundesbeschluss stattfinden dürfen und die Teilnehmerin / der Teilnehmer freiwillig auf das Training verzichtet, besteht kein Recht auf Zurückerstattung des Kursgeldes oder Kurswiederaufnahme zu einem späteren Zeitpunkt. 

 

Während den Schulferien (Herbst, Weihnachten, Fasnacht, Ostern) und an offiziellen Feiertagen finden keine Lektionen statt.

 

Durchführung der einzelnen Lektionen: Das Training in einem fortlaufenden Kurs wird ab 6 Personen (max. 14 Teilnehmende) durchgeführt.

 

Ausfallende Trainings infolge Abwesenheit der Kursleitung werden gutgeschrieben.

 

Matten werden von den Kursteilnehmenden selber mitgebracht. Anderweitiges Trainingsmaterial wird von der Kursleitung zur Verfügung gestellt.

 

Die Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen. Die Kursleitung lehnt jegliche Haftung für Schäden und Verluste (auch für mitgebrachtes Eigentum / Wertsachen) ab.

 

Preise und Stundenplanänderungen sind jederzeit vorbehalten.

 

Auf alle zwischen Kursteilnehmer und Kursanbieter bestehenden Rechtsverhältnissen ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

 

Gerichtsstand ist 6215 Beromünster.

 

Beromünster, im Juni 2021                         youbalance PILATES

     www.you-balance.ch

                                                                     Karin Brun-Arnet